• Haupt
  • Baby und Kinderarzt

Baby und Kinderarzt

Veränderte Ruhe

Wir erklären Ihnen die Faktoren, die den Schlaf des Babys stören. Wenn Sie Fragen zu den Schlafstörungen des Babys haben, überprüfen Sie diese Informationen. Einer der Faktoren, die Schlafstörungen beim Baby verursachen, ist Lärm. Weiterlesen

5 seltene Krankheiten, die Sie noch nie gehört haben

Seltene Krankheiten sind diejenigen, die eine sehr kleine Anzahl von Menschen in Bezug auf die Weltbevölkerung im Verhältnis 1 von 2.000 betreffen. Die Krankheiten, die im Folgenden beschrieben werden, werden im Verhältnis 1 von 100.000 Menschen seltener auftreten. Derzeit gibt es zwischen 5.000 und 8.000 seltene Krankheiten, die insgesamt zwischen 6% und 8% der Bevölkerung betreffen. Weiterlesen

5 Schritte zu einem gesunden Mund

Mundgesundheit beginnt in den ersten Lebensmonaten, daher ist es wichtig, Kindern die am besten geeigneten Gewohnheiten für die Mundhygiene zu vermitteln. Darüber hinaus können verschiedene Mundkrankheiten verhindert werden, um eine umfassende Gesundheit zu genießen. Weiterlesen

Schützen Sie es vor äußeren Einflüssen!

Kennen Sie die toxischen Substanzen für die Haut des Babys und vermeiden Sie die Verwendung von Produkten mit diesen Substanzen, die für die Haut des Babys toxisch sind. Passen Sie auf die Haut Ihres Babys auf, indem Sie Substanzen vermeiden, die für die Haut des Babys toxisch sind. Vermeiden Sie Allergien, indem Sie die Verwendung von Produkten mit für das Baby schädlichen Substanzen vermeiden. Weiterlesen

5 Tipps zur Pflege der Haut Ihres Babys

Die Pflege der Epidermis in den ersten Lebensjahren ist von entscheidender Bedeutung, um in Zukunft verschiedene Komplikationen wie Hautkrankheiten, Allergien, Irritationen, Peeling und Farbveränderungen zu vermeiden. Weiterlesen

5 Tipps, um die Rede Ihres Babys zu stimulieren

Von der Geburt bis zum Alter von sechs Monaten erfolgt die Kommunikation Ihres Babys durch Plappern; er greift zu weinen, gesten, lächeln usw. als sprachform. Allmählich wird er die Fähigkeit zu sprechen entwickeln und am Ende seines ersten Lebensjahres ist er bereit, mit Ihnen zu sprechen. Hier sind fünf einfache Tipps, die Ihnen helfen werden, die Sprachentwicklung Ihres Babys zu stimulieren: Weiterlesen

6 Mythen des Autismus

Es gibt einige Missverständnisse über Autismus, der laut den Vereinten Nationen (UN) eine Bedingung unheilbarer Entwicklung ist, von der sechs von tausend Kindern unter 10 Jahren betroffen sind und die Kommunikations-, Beziehungs- und Vorstellungsfähigkeit beeinflussen. deren genaue Ursachen unbekannt sind. Lorna Wing, Autor des Buches "Der Autismus bei Kindern und Erwachsenen" von Editorial Paidós, erklärt, dass die Eltern der Mehrheit der Kinder die Probleme allmählich erkennen und betonen, dass sie sich im zweiten Jahr des Jahres Sorgen machen Leben, wenn das Kind nicht gut spricht oder wenn sich das Verhaltensmuster vom Rest desselben Alt Weiterlesen

Maßnahmen gegen Mängel bei der Geburt

Geburtsfehler sind ein perinatales öffentliches Gesundheitsproblem, das die Gesundheit des Neugeborenen in unterschiedlichem Maße beeinträchtigt. von der Behinderung bis zum Tod. Nach Angaben des Nationalen Zentrums für Gleichberechtigung der Geschlechter und reproduktiver Gesundheit in Mexiko sind jedes Jahr fast 100.000 Neugeborene in Gefahr, einen Geburtsfehler zu erleiden oder einige ihrer Folgen zu erleiden. Weiterlesen

Eine renale tubuläre Azidose ist wenig bekannt

"Mein Baby wächst ungewöhnlich langsam, und selbst im Alter von 6 Monaten verbrachte es 2 Monate, ohne zu wachsen. Ihr Kinderarzt dachte zuerst, dass Muttermilch sie nicht genug fütterte, und wir mussten auf die Formel umstellen. " "Eine Woche später erfuhr ich mit den vorliegenden Studien von der Existenz einer Krankheit, die meine Lebenswahrnehmung und meine Handlungsweise für immer verändern würde: die renale tubuläre Azidose (TKA)." "Ich habe sofort den besten pädiatrischen Nephrologen in der Stadt gefunden und einen Termin mit ihm vereinbart. Als er die Blut - und Urinuntersuchungen sah, bestätigte er die Diagnose, ordnete aber weitere U Weiterlesen

Ergänzungsfutter

Seit 1998 nennt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den Begriff "Complementary Feeding" (CA) den Prozess, der mit der schrittweisen und schrittweisen Einführung anderer Lebensmittel als Muttermilch beginnt. Das Ziel von AC ist es, die Ernährungsbedürfnisse des Kindes zu befriedigen und es nicht unbedingt zu entwöhnen, bis es in die Ernährung der Familie integriert ist. Weiterlesen

Allergie gegen Veränderung der Windelmarke

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl einer Windel die Meinung des kolumbianischen Kinderarztes Humberto Blanco, der darauf hinweist, dass es nicht gut für Babys ist, sich von den Angeboten und Angeboten des Supermarkts hinreißen zu lassen, vor allem in den ersten Lebensmonaten, da dies zu Allergien führen kann . Weiterlesen

Finden Sie heraus, ob Ihr Baby auf Sie hört

Hören und Sprache sind für den Menschen von grundlegender Bedeutung, da diese Fähigkeiten für die Kommunikation grundlegend sind. Das geborene Baby kann hören und nach einigen Wochen hört es die hohen Töne, die es zu imitieren versucht. Weiterlesen

Richtige Mengen für die Einführung neuer Lebensmittel in das Baby

Im zweiten Lebenssemester kann es mit der Einführung neuer Lebensmittel in die tägliche Ernährung beginnen. In Anbetracht der Angst und des Disjunktivs ist es immer ratsam, zum Arzt zu gehen: Was ist jedoch die ideale Menge? Laut dem Medical Bulletin des mexikanischen Kinderkrankenhauses kann die Menge der neuen Nahrung zwischen 10 und 15 g betragen, was praktisch zwei bis drei Kaffeelöffeln entspricht. Weiterlesen

Kennen Sie die Nachteile!

Entdecken Sie, wie das Baby besser schläft. Ist es gut, dem Baby Müsli zu geben, damit es besser schläft? Fachleute betonen die Nachteile, die dem Baby in der Flasche Getreide geben. Wie schläft das Baby besser? Entdecken Sie eine Praxis, die es beschädigen kann. Weiterlesen

Handys als Hilfsmittel für die Gesundheitsfürsorge

Das Gesundheitsministerium begann am 18. Oktober 2010 mit der permanenten Impfkampagne über Mobilfunknachrichten, durch die Eltern und Erziehungsberechtigte von Kindern zu jeder Jahreszeit eingeladen werden Gesundheitseinheiten zur rechtzeitigen Impfung ihrer Kinder unter fünf Jahren und insbesondere von Kindern unter einem Jahr; nach zwei, vier, sechs, 12 und 18 Monaten. Weiterlesen