5 Gründe für eine langweilige Beziehung

Eine stabile und glückliche Beziehung ist nicht einfach zu erreichen, aber ein Schlüssel zu ihrer Arbeit ist es, die Positionen des anderen zu respektieren und von Zeit zu Zeit zu lernen, sich an ihre Stelle zu setzen. Die Dinge laufen jedoch nicht immer so, wie wir es wünschen, und es geht auch nicht um mangelnde Liebe, aber manchmal kann man nur eine langweilige Beziehung haben.

Bei Paaren, die seit einiger Zeit zusammenleben, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die Routine und Monotonie des Etablierten das Zusammenleben in Richtung einer Trägheit ohne Überraschungen drängt, was zu einer langweiligen Beziehung führt.

Wenn Sie eine langweilige Beziehung bekämpfen wollen, ist es zunächst wichtig, dass beide zusammen und getrennt darüber nachdenken, ob sie die Situation retten möchten oder ob es am besten ist, die Seite zu wenden.

Bei der Entscheidung, gemeinsam weiterzumachen, ist es wichtig, einige der Gründe zu erkennen, aus denen das Problem hervorgeht Jessica Schainer, Expertin für klinische Psychologie in Beziehungen darunter:
 

1. Mangel an Motivation Es ist die Hauptursache einer langweiligen Beziehung. Dies geschieht, wenn es keine inneren oder äußeren Reize mehr gibt, die die Beziehung auf ein Projekt als Ganzes lenken.
 

2. Einzelinteressen. Es ist möglich, dass einer oder beide von ihnen frühere Hobbys und Interessen annehmen oder dass ihre persönlichen Projekte so unterschiedlich sind, dass sie es nicht zulassen, dass sie gemeinsam ein Projekt bauen.
 

3. mangelnde kommunikation. Die Abwesenheit und mangelnde Aufmerksamkeit, selbst wenn sie vorhanden sind, zerstört das Zusammenleben. Die gegenseitigen Interessen sowie die Emotionen und Gefühle, die sie binden, müssen privilegiert werden, um die Verbindung neu zu schweißen.
 

4. Mangel an Details. Laut Experten der Eduardo Punset-Stiftung Im Laufe der Zeit verlieren Paare ihre guten Gewohnheiten, hören auf, gut zu behandeln, und vernachlässigen die Details, die die Illusion und Leidenschaft am Leben erhalten können, was zu Routine und mangelnden Erwartungen an den anderen führt.
 

5. Fehler und Groll. Wenn die Ressentiments zu unserem Leben kommen, dann die Zweifel an dem Paar, an der Kontinuität desselben, an unserem ganzen Leben mit dieser anderen besonderen Person, und wir fangen an, es dafür zu tadeln, wie schlecht wir uns fühlen.

Die Lösung dieser Situation ist nicht so schwierig, erfordert jedoch, wie erläutert, Mühe Charlote Shoup Olsen, Beziehungsexperte an der University of Kansas "Es ist notwendig, mindestens 15 Minuten pro Tag zu investieren, um die Beziehung zu Ihrem Partner zu verbessern. Langeweile und andere Hindernisse zu überwinden, ist eine Frage der Teamarbeit jeden Tag."

Laut dem Psychologen sind die ersten drei Ehejahre und sieben Jahre Balz die zwei Schlüsselperioden, in denen eine Beziehung mit Schwierigkeiten konfrontiert sein kann. Wenn es ihnen gelingt, sich immer zusammen zu bewegen, können sie ein Paar werden solide, stabil und mit einer guten Koexistenz.


Video Medizin: 3 Tipps wie Deine BEZIEHUNG sofort besser wird (November 2020).